Tanzen ist oft wie beten

Tanzte der Engel mit Maria als er ihr die Geburt des Kindes ankündigte? Wohl eher nicht. Aber ihr Gebet war wie ein Tanz, der den Himmel aufreißt und den Gesang der Engel durchdringen lässt. Wenn also Himmel und Erde eins werden, wenn wir wieder hören lernen, das Fallen der Blätter in ihrem einzigen ersten und letzten Tanz; wenn wir wieder hören die Musik der Engel, Pauken und Harfen und Trompeten, wenn Christus kommt uns entgegen, um alles, was ist, mitzunehmen und hineinzuführen in die Herrlichkeit seines Reiches, dann ist das wohl der letzte Tanz für diese Welt – und führt uns hinein in seinen Frieden. Den Frieden der höher ist als aller Welten und aller Menschen Vernunft, der bewahre eure Herzen und Sinne in Christus Jesus! Gedanken von Ilka Sobottke über Tanzen in der Predigtreihe „Das erste Mal – das letzte Mal“.