Er zieht seine Straße fröhlich

Ach, wolle Gott seinen Engel auf die Straße schicken zwischen Jerusalem und Gaza, auf die
zwischen Aleppo und Damaskus, überhaupt auf die Straße und in die Häuser, aufzuklären und
aufzurichten – und auf deinen Weg und den meinen, und – lasst uns nicht zu bescheiden sein in
unserem Wünschen: Überhaupt mögen immer mehr Wege, für möglichst viele, Wege sein sich
zu freuen und fröhlich zu sein. Pfarrer Michael Lipps in der Predigtreihe LICHTGESTALTEN am 15. Juli.