Jesus wäscht weißer

So und anders zu erzählen von der Auferstehung hat nichts zu tun mit Werbegags mit den „Jesus wäscht weißer“–Methoden, die immer wieder anderen erklären, warum Jesus besser sei, als andere Methoden ein neues Leben zu suchen - besser als Yoga und ein schnelles Auto fahren und sogar als sich zu verlieben. Denn in allem neuen Leben und in aller Liebe lebt Jesus das neue Leben in uns. In den Jahren kurz nach Jesus Auferstehung war es selbstverständlich, an jedes Heiligtum eines Gottes eine Kirche aufzurichten, um deutlich zu machen: Was euer Gott kann, kann unserer schon lang und kann es noch besser – Jesus wäscht weißer. Christus aber ist anders, unvergleichlich. Gedanken von Ilka Sobottke zu Quasimodo 2011.