Von Außen nach Innen

Installation von Gabriela Nasfeter anlässlich der Langen Nacht der Museen ist noch bis Pfingsten in der CityKirche konkordien zu sehen..

Eigens für die CityKirche Konkordien hat die Künstlerin Gabriela Nasfeter eine ihrer textilen Installationen konzipiert. Von der Langen Nacht der Museen (05. April 2008) bis Pfingsten wird sie bei uns zu sehen sein.

Aufsehen erregende Arbeiten in sakralen Räumen hat die in Ulm lebende Künstlerin bereits in früheren Projekten verwirklicht: In ihrem Projekt Lichtpyramide 2000 errichtete sie zeitgleich aus langen Stoffbahnen großräumig-leichte Textil-Pyramiden in bedeutenden Kirchen Europas, darunter in der Hagia Irene (Istanbul), in St. Sulpice (Paris) und im Berliner Dom.

Für die Museumsnacht hat sie die Installation "Von Außen nach Innen" umgesetzt: Auf einen im Kirchenraum in mehreren Stoffbahnen hängenden Kubus wurden Passanten projiziert, die an der Kirche vorbeigingen.

Hier geht es zu einem kurzen virtuellen Rundgang.

In Nasfeters-Arbeiten verbinden sich Licht, Ton, Raum und Projektion zu einem sehenswerten Gesamtkunstwerk, welches das Kernthemen der CityKirche aufgreift: Die Begegnung von Menschen unterschiedlichster Gesinnung und Herkunft.

Mo, 07. April bis Do, 15. Mai 2008, jeweils 11:00 bis 15:00 Uhr
Öffnungszeiten im Rahmen der Offenen Kirche.

Die letzte Abendöffnung und das letzte (!!) Nachtgespräch zur Installation (mit Peter Anweiler und Marcel Martin) ist am 10. Mai von 20:30 bis 22:00 Uhr.

Pfingstsonntag, 11. Mai 2008, 11:00 Uhr
Gottesdienst zur Finissage mit dem Marburger Theologieprofessor Gerhard Marcel Martin (Predigt) und Peter Annweiler (Liturgie)